Ostdeutschland - Titel Bild

Schönes Ostdeutschland – Von Seen und Städten

Veröffentlicht

Mein Jahresurlaub ist leider schon wieder um. Ich habe jedoch in Ostdeutschland viele tolle Erlebnisse gemacht. Von ein paar davon möchte ich dir hier berichten.

Urlaub in Ostdeutschland

Viele Menschen zieht es in die Ferne. Auch ich interessiere mich für fremde Kulturen und reise gerne in andere Länder. Letztes Jahr bin ich daher auch nach Kreta gereist. Aber auch in Deutschland gibt es sehr schöne Regionen. Daher habe ich dieses Jahr die mecklenburgische Seenplatte, Rügen und ein paar Städte in Sachsen besucht.

Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und hat eine Fläche von etwa 6 000 km². Gewohnt habe ich in einer sehr schönen Ferienwohnung in Waren an der Müritz. Ausgestattet mit einem Leihrad konnte ich in der Region einiges erleben und sehen.

  • Ostdeutschland - Waren Hafen
  • Ostdeutschland - Müritz Badestrand
  • Ostdeutschland - Müritz Nationalpark Campingplatz
  • Ostdeutschland - Müritz Nationalpark
  • Ostdeutschland - Müritz Nationalpark Steg

Insbesondere der Müritz Nationalpark ist einen Besuch wert. Die unberührte Natur bietet neben wilden Waldlandschaften und Weiden natürlich auch Seen. Da ich außerhalb der Saison dort war, war ich die meiste Zeit auch vollkommen ungestört von anderen Touristen. Am Rand des Nationalparks gibt es Campingplätze auf denen man in der Müritz baden kann. Leider weiß ich nicht, ob das der Normalzustand war oder ob es an dem heißen Wetter lag. An manchen Stellen konnte ich 100 Meter in den See laufen und das Wasser ging mir trotzdem kaum über die Knie. An anderen Stellen konnte man hingegen gut schwimmen. Dort war man dann jedoch nicht mehr ganz so ungestört. Insbesondere, wenn nachmittags die Schule aus war. Beneidenswert nach der Schule einfach noch an einen so schönen Badesee gehen zu können.

Der Bärenwald Müritz

An einem anderen Tag war ich im Bärenwald Müritz. Betrieben wird der Bärenwald im Auftrag der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. In vielen Videos und mit einem kleinen Selbstexperiment zeigen einem die Betreiber, welchen Qualen Bären vielerorts auch heute noch ausgesetzt werden. In Osteuropäischen Ländern werden Bären zum Training von Jagdhunden gehetzt und in Asien werden noch heute Gallebären gehalten. Und das obwohl der medizinische Wirkstoff synthetisch hergestellt werden kann. Vier Pfoten hat es sich zum Ziel gemacht diese und auch andere Tierquälerei zu bekämpfen. Ein Resultat daraus ist der Bärenwald. Hier können befreite, aber auch mangels Platz freiwillig überlassene Bären ein artgerechtes Leben führen. Der Bärenwald ist in jedem Fall einen Besuch wert.

  • Ostdeutschland - Bärenwald Eingang
  • Ostdeutschland - Bärenwald Gehege 1
  • Ostdeutschland - Bärenwald Gehege 2

Wenn man die mecklenburgische Seenplatte besucht, dann darf natürlich auch eine Bootsfahrt nicht fehlen. Bei 12 Seen mit mindestens einer Fläche von 5 km² und noch vielen kleineren Seen ist es natürlich unmöglich in so kurzer Zeit alle zu besuchen. Mit einer Bootstour durch einen Teil der Müritz, den Eldekanal und den Kölpinsee habe ich jedoch einen sehr guten Eindruck bekommen, wie riesig das Gebiet ist. Auf dem Boot ging ein guter Wind. Leider hatte ich daher an diesem Tag meinen Sonnenschutz vernachlässigt. Merke: Auch bei starkem Wind können die Sonnenstrahlen sehr intensiv sein.

Insel Rügen

Rügen ist Deutschlands größte und bevölkerungsreichste Insel und bietet auch Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Gewohnt habe ich in Sassnitz direkt am Jasmund Nationalpark. Ein besonders imposantes Naturphänomen sind die Kreidefelsen. Nach Regen können sie sehr instabil werden und es kommt auch gelegentlich zu Abrutschen. Da direkt oberhalb der Kreidefelsen ein Buchenwald wächst, sieht man daher am Strand auch öfters abgestützte Bäume. Bei trockenem Wetter ist die Gefahr jedoch relativ gering. Der Buchenwald auf Jasmund wurde zudem 2011 als UNESCO Welterbe anerkannt.

Für Wanderer ist es das Paradis, da man nicht nur am Strand, sondern auch im Wald über Hügel wandern kann. Schafft man es bis an den Königsstuhl wird man mit einer Aussicht auf die Ostsee belohnt, die ihresgleichen sucht. Neben der tollen Aussicht erwartet einen am Königsstuhl das Nationalpark Zentrum. Hier erfährt man mehr über die Entstehung der Kreidefelsen und erhält einen Einblick in den dortigen Lebensraum zu Wasser und auch zu Land.

  • Ostdeutschland - Jasmund Kreidefelsen
  • Ostdeutschland - Jasmund Toter Baum
  • Ostdeutschland - Jasmund Kreidefelsen
  • Ostdeutschland - Jasmund Nationalpark
  • Ostdeutschland - Jasmund Blick auf den Königsstuhl
  • Ostdeutschland - Jasmund Blick vom Königsstuhl

Sassnitz ist nicht besonders groß, hat aber dennoch eine schöne kleine Hafenanlage. Natürlich gibt es dort auch einige Restaurants. Ein paar davon stechen besonders heraus, weil sie sich auf einem kleinen Fischerboot befinden. Ich musste aufpassen nicht in Blickrichtung des Wassers zu sitzen. Davon abgesehen war es jedoch ein besonderes Erlebnis und das Essen war auch sehr lecker.

Sachsen Rundreise

Auf dem Rückweg von Rügen habe ich noch einen Abstecher nach Sachsen gemacht. Begonnen habe ich direkt an der polnischen Grenze in Görlitz. Görlitz hat in großen Teilen eine wunderschöne Altstadt. Immer wieder findet man jedoch zwischendurch verfallene Häuser, die von deren Besitzer nicht mehr Instand gehalten werden. Eine Mitarbeiterin in einem kleine Museum erzählte mir zudem, dass Görlitz eine Stadt mit einem sehr hohen Altersdurchschnitt ist. Wegen zu weniger Arbeitsplätze wandern die Jungen ab. Und wegen zu wenigen gut ausgebildeten jungen Menschen siedeln sich keine Unternehmen an. Ein Teufelskreis.

Weiter ging es nach Bautzen. Sicher gibt es dort noch viel mehr zu entdecken. Leider hatte ich nicht so viel Zeit. Sehr interessant fand ich das ehemalige Stasi-Gefängnis. Neben der Original-Einrichtung konnte man auch Tonaufnahmen ehemaliger Gefangener anhören. Es war ein sehr bedrückendes Gefühl in einer der Zellen zu stehen und zu hören, was Insassen dort durchmachen mussten. Abends kam ich gerade perfekt zum Open-Air Kino im Schloss. Gespielt wurde passenderweise der Film NVA, eine satirische Komödie zur Militärausbildung in der DDR. Als Souvenir durfte vor der Abreise natürlich nicht der Bautz’ner Senf fehlen. Insgesamt habe ich gleich drei Tongefäße gekauft.

  • Ostdeutschland - Bautzen DDR Gefängnis
  • Ostdeutschland - Bautzen DDR Gefängnis
  • Ostdeutschland - Bautzen DDR Gefängnis
  • Ostdeutschland - Bautzen Open-Air Kino
  • Ostdeutschland - Bautzner Senfladen

Meißen ist für seine einzigartige Porzellan-Manufaktur bekannt. Tatsächlich wird dort bis heute alles in Handarbeit gefertigt. Dementsprechend sind auch die Preise. Glücklicherweise gibt es in der Stadt auch einige Antiquitätenläden, in denen man die Porzellan-Kunst etwas günstiger erwerben kann. Anschließend war ich in der Albrechtsburg zu Abend essen und habe noch eine Runde gekegelt.

  • Ostdeutschland - Meißen Manufaktur Eingangshalle
  • Ostdeutschland - Meißen Manufaktur Engelskopf
  • Ostdeutschland - Meißen Manufaktur Blumen
  • Ostdeutschland - Meißen Manufaktur Teeservice

DDR zum Anfassen

Zum Zeitpunkt der Buchung meiner Unterkünfte war mir das noch nicht bewusst. Aber meine nächste Nacht habe ich in einem ehemaligen DDR Ferienlager verbracht. Die Unterkunft war nicht schlecht. Das Personal war freundlich und zuvorkommen. Man hat dem Hotel jedoch angemerkt, dass die Gebäude etwas in die Jahre gekommen sind. Das eigentliche Highlight waren hier zwei offen stehende, verlassene Gebäude in unmittelbarer Nähe. Etwas Mut hat es erfordert, aber das Betreten der Räume war wie eine Reise in die Vergangenheit. Allein an der Aufmachung der Bäder konnte man schon sehen, dass hier vor vielen Jahren einiges einfach stehen und liegen gelassen wurde. Ansonsten schien das Gebäude komplett ausgeräumt zu sein. Zumindest bis ich die letzte Etage erreicht hatte. Dort fand ich noch komplett eingerichtete Schlafräume mit bezogenen Betten und einen möblierten Aufenthaltsraum. Im ersten Moment dachte ich hier lebt noch jemand. Als ich jedoch den vielen Staub und toten Tiere auf den Betten sah, war ich etwas beruhigt. Scheinbar hat zum ausräumen der letzten Etage vor vielen Jahren einfach die Zeit gefehlt. Natürlich habe ich alles so zurückgelassen, wie ich es vorgefunden hatte.

  • Osteutschland - Verlassenes DDR Bad
  • Osteutschland - Verlassenes DDR Gebäude
  • Osteutschland - Verlassener DDR Schulungsraum
  • Osteutschland - Verlassener DDR Schlafraum
  • Osteutschland - Verlassener DDR Aufenthaltsraum
  • Osteutschland - Verlassenes DDR Bad
  • Ostdeutschland - Chemnitz Karl Marx Denkmal
  • Ostdeutschland - Vater und Sohn

Ebenfalls noch an diesem Tag besuchte ich Karl-Marx-Stadt oder Chemnitz, wie es heute heißt. Neben einer Einkaufsmeile und natürlich dem Karl-Marx-Denkmal habe ich hier leider nicht mehr sehen können. Auf meiner weiteren Rückreise machte ich noch einen interessanten Zwischenstopp in Plauen. In der ganzen Stadt konnte man Hinweise auf e.o.plauen, den Zeichner der bekannten Vater und Sohn Bildergeschichten finden. Ich denke viele werden die Geschichten noch aus der Grundschulzeit kennen. Ich wusste zuvor jedoch nicht, dass der Künstler in Plauen aufgewachsen ist.

Schönes Ostdeutschland

Keine Frage, ich möchte auch gerne ferne Länder sehen. Manchmal ist man jedoch vielleicht ein bisschen zu fokussiert darauf. Ich habe die letzten Jahre bereits mehrere Urlaub in Ostdeutschland verbracht und jeder einzelne davon war ein tolles Erlebnis. Dieser Urlaub hat mir einmal mehr verdeutlicht, dass wir auch in Deutschland wunderschöne Orte haben, die zum Erkunden einladen. Sicher werde ich auch in Zukunft wieder mal in Richtung Ostdeutschland reisen. Ich kann es nur empfehlen.

Bis zum nächsten Mal, dein Dominic

Hinterlasse eine Nachricht

Kommentar verfassen

  Subscribe  
Benachrichtigen, wenn